Wir respektieren
deine Privatsphäre!

Cookie-Einstellungen

Indem du auf „Einverstanden” klickst, stimmst du der Verwendung von Cookies und anderen Technologien (von uns sowie anderen vertrauenswürdigen Partnern) zu. Wir verwenden diese für anonyme Statistikzwecke, Komforteinstellungen und zur Anzeige von personalisierten Inhalten und Anzeigen. Dies dient dazu dir ein verbessertes Website-Erlebnis bieten zu können. Mehr darüber findest du in unseren Datenschutzbestimmungen | Impressum

  • Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem werden mit dieser Art von Cookies z.B. Ihre getroffenen Einstellungen zu Cookies gespeichert.

  • Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

  • Wir nutzen diese Cookies, um dir die Bedienung der Seite zu erleichtern. So kannst du beispielsweise auf Basis einer vorherigen Unterkunftssuche bei einem erneuten Besuch unserer Webseite komfortabel auf diese zurückgreifen.

  • Diese Cookies werden genutzt, um dir personalisierte Inhalte, passend zu deinen Interessen anzuzeigen. Somit können wir dir Angebote präsentieren, die für dich und deine geplante Reise besonders relevant sind.

Heimatmuseum / Gedächtnisspeicher

Auf spannender Zeitreise

Es klappert, es rauscht, es rüttelt – so klingt der Sound des 19. Jh. als hier noch Flachs angebaut und gebrochen wurde. Gold des Ötztals. Geschichte zum Anfassen im weitläufigen Freilichtmuseum! Vom Lehnbach betrieben setzen sich Säge, Mühle, Flachsschwinger und Flachsbrecher in Bewegung.

Mühelos gelingt der Zeitsprung, kaum dass man eines der zehn Gebäude betritt, mit all seinen originalen Möbeln – darunter die älteste Truhe Tirols – und Arbeitsgeräten. Wohl einzigartig in der Welt ist der Gedächtnisspeicher in einem der alten Bauernhäuser. Alles, was du je wissen wolltest über das Tal, ist hier gespeichert. Erinnerungen an gestern, Wissen von heute, Erwartungen an morgen. In Texten, Bildern, Audio- und Filmdokumenten öffnet das Ötztal sein Gedächtnis, enthüllt seine Geheimnisse und führt zurück zu den Wurzeln.
Samt Ötztaler Mundart, immaterielles Kulturerbe der UNESCO.

Ausgangspunkt: Information Längenfeld
Gehzeit hin und zurück: 1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: sehr leicht
Höhenunterschied: Talwanderung, keine Steigung
Heimatmuseum Gedächtnisspeicher Längenfeld Kraftquell
Heimatmuseum Gedächtnisspeicher Längenfeld Kraftquell